Viele Siege, keine Hiebe – und eine unglückliche Niederlage

Was machen Fans von Stuttgart, Düsseldorf, Kaiserslautern, Nürnberg, Schalke oder dem HSV an einem Samstagabend in Berlin? Sie spielen gemeinsam die inoffizielle Deutsche Fanclub Tischkickermeisterschaft aus. Der Einladung der Düsseldorfer Havelpralinen folgten, wie schon in den Jahren zuvor, insgesamt 16 Mannschaften, allesamt Fanclubs von Vereinen der Ligen 1 bis 4.

Das Turnier unter dem Motto „Siege statt Hiebe“ war für uns mal wieder eine nette Gelegenheit, bekannte Gesichter von den anderen Exil-Fanclubs zu treffen und sich abseits der Rivalitäten auszutauschen. Außerdem strebten wir als Vorjahresdritter natürlich erneute Erfolge an.

Die Gruppen der Vorrunde wurden bereits Anfang März von den Düsseldorfern ausgelost. Fortuna war uns hold: Wir sollten gegen die zweite Mannschaft der Havelpralinen und zwei Schalker Teams, Blaumann S04 & Königsblau Berlin, antreten. Keine allzu schwere Aufgabe, zumindest auf dem Papier. Der selbsternannten Favoritenrolle machten wir auch alle Ehre und beendeten die Gruppenphase ohne Niederlage als Erster.

Dann der Schock: Völlig unerwartet verloren wir unser Zwischenrundenspiel gegen die Bochumer Botschaft. Eigentlich kein besonders starker Gegner, doch mangelnde Konzentration und zunehmende Unsicherheit nach einem frühen Rückstand taten ihr Übriges. Damit sollte man sich als VfB-Fan doch eigentlich auskennen! Aus der Traum vom Finale.

Mit einigen Bieren wurde die Niederlage runtergespült, um frisch gestärkt in die Spiele um die Plätze 5 bis 8 zu gehen. Die Pause half, die gute Form vom Anfang kehrte zurück. Sowohl die Spree-Elite (ebenfalls Düsseldorfer) als auch die HSV Sitzkissenfraktion wurden zu Null abgefertigt. Immerhin also Platz 5. Das Finale wurde vom Titelverteidiger Berliner Bagaasch und – überraschend – den Havelpralinen II ausgetragen. Der Favorit gewann jedoch souverän und wäre auch von uns keineswegs zu schlagen gewesen.

Trotz der leicht chaotischen Organisation in diesem Jahr gebührt unser Dank den Havelpralinen, die mit dem Turnier eine absolut großartige Veranstaltung geschaffen haben. Wir sind auch im nächsten Jahr wieder dabei!

Update:
Beim FCN-Fanclub Clubberer 04 gibt es eine kleine Bildergalerie vom Meisterschaftsabend.

4 Kommentare

  • Flocke

    gratulation zum 5. platz :) trotz mangelndem support…

    25. March 2013 at 10:02  |  Reply
  • Naja, gegen Stuttgart kann man mal Verlieren ….

    Habt verdient gewonnen aber nächste Jahr gibt es die Revenge. ;)

    25. March 2013 at 21:00  |  Reply
  • [...] gute mannschaft zu haben, blieb. aber was würden die anderen mannschaften aufbieten? gegen die cannstatter kurve berlin und clubberer04 wurden an anderen abenden und an anderen tischen enge partien ausgespielt. schalke, [...]

    2. April 2013 at 21:53
  • Erstmal vielen lieben Dank für diesen klasse Bericht!!!

    Das nächste Turnier findet am 11.01.14 statt und wir hoffen natürlich wieder auf eine Teilnahme der Cannstatter Kurve.

    Weiter Infos gerne per Email oder in der Veranstaltungsgruppe bei F.B. *Siege statt Hiebe VIII*

    17. September 2013 at 15:26  |  Reply

Diesen Beitrag kommentieren

(zeigen wir nicht)

*muss ausgefüllt werden

Pro altes VfB-Wappen!

Das nächste Spiel im Rössle

Hannover 96 - VfB Stuttgart
Freitag, 24.11.17, 20:30 Uhr

Die CKB unterwegs